Antenne- u. Satellitenanlagen

SAT-ANLAGEN:

Für die Auslegung der Anlage ist folgendes wichtig:

  1. Standort
  2. Lage
  3. Ausrichtung (z.b. für Astra-Satellit Richtung Süden bei unserem Breitengrad)
  4. Winkel (z.b. für Astra 34 Grad bei unserem Breitengrad)
  5. Anzahl der Empfangenen Satelliten
  6. Sat-Empfänger (Anzahl der Fernseher)

ob die Anlage einem oder mehreren Teilnehmern zur Verfügung stehen soll. Das ist insofern wichtig, da jeder Sender, der über einen Satelliten ausgestrahlt wird, entweder auf der horizontalen oder der vertikalen Empfangsebene liegt. Der LNB ist jeweils nur auf eine dieser Gruppen eingestellt. Das Umschalten von der einen zu der anderen Gruppe wird automatisch vom Receiver gesteuert. Bei mehreren Anschluss-Stellen (TV-Geräte) muss ein LNB mit mehrfach Ausgang oder ein Multischalter montiert werden.

Achtung: Es ist zu beachten, dass die neuen Geräte schon mit Twin-Tuner ausgestattet sind und Sie daher 2 separate Anschlusskabel pro Gerät benötigen.
Wichtig ist auch die Qualität der Materialien, wie z.b. Sat-Schirm aus Alu oder Fieberglas, LNB mit Wetterschutz und das Rauschmass (Empfangsqualität), Koaxialkabel mit der richtigen Abschirmung und geringer Dämpfung sorgt erst für einen fehlerfreien HDTV-Digitalempfang!

Vorschriften Blitzschutz: Die richtige Montage und die Erdung der Anlage sind Voraussetzung für ein sorgloses und sicheres Fernsehen.

 

 

 



Sat-Anlage-Multischalter.jpg